Stadtleben

Wuppertaler Polizei erschießt jungen Mann nahe Akzenta Steinbeck

Randalierer wird gegen 2:00 Uhr nachts von der Polizei erschossen +++ Mann soll mit Messer bewaffnet die Beamten angegriffen haben

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (13. Juni) meldeten Anwohner gegen 1.15 Uhr einen Randalierer in einem Mehrfamilienhaus an der Tannenbergstraße in Wuppertal-Elberfeld, unweit des Supermarktes Akzenta Steinbeck.

Der Randalierer wurde von den Polizeibeamten in seiner Wohnung angetroffen und im Verlauf des Gefechtes erschossen. Nach aktuellen Gerüchten soll der psychisch kranke Mann die Beamten mit einem Messer angegriffen haben. Diese Information wurde von der Polizei bislang jedoch noch nicht bestätigt. Trotz sofortiger ärztlicher Hilfe erlag das Opfer seinen sehr schweren Schussverletzungen.

Die weiteren Ermittlungen zu den Abläufen und dem Hintergrund des Geschehens werden von einer Ermittlungskommission des Polizeipräsidiums in Hagen und der Staatsanwaltschaft Wuppertal geführt. Diese Zuständigkeitsübertragung wird aus Neutralitätsgründen standardmäßig veranlasst.

Gegenüber Medien werden zum aktuellen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte erteilt.

Teilen
Veröffentlicht von
Gregor Samsa

Durch Benutzung dieser Website bestätigst Du, dass wir Deine Daten im Rahmen von Cookies sowie Google Analytics verwenden dürfen.