Die Polizei weiß jetzt, wer der Fahrer war, der am frühen Neujahrsmorgen vor dem Club „Nachtresidenz“ an der Düsseldorfer Graf-Adolf-Straße auf drei Türsteher zuraste und dabei einen Mitarbeiter überrollte und schwer verletzte. Gefahndet wird nach dem 22-jährigen Ali Mohand Abderrahman. Und zwar auch in Wuppertal. Das berichtet jetzt der Düsseldorfer Express. „Der Beschuldigte ist seit rund drei Monaten in Mönchengladbach wohnhaft“, erläuterte ein Düsseldorfer Polizeisprecher gegenüber dem Express. „Weitere bekannte Aufenthaltsorte sind Düsseldorf und Wuppertal.“

Auch wenn der Name eher arabisch klinge, sei der Gesuchte spanischer Staatsbürger und stamme aus Melilla, einer spanischen Exklave an der nordafrikanischen Mittelmeerküste. Abderrahman, der am Tattag einen nagelneuen Mietwagen, einen BMW, benutzt haben soll, um den Türsteher der „Nachtresi“ mehrfach anzufahren, soll jetzt möglicherweise mit einem weniger luxuriösen Fluchtwagen unterwegs sein – einem grauen Ford Fiesta (Baujahr 1999) mit dem amtlichen Kennzeichen MG-MD 551.

Belohnung ausgesetzt

Wie der Express weiter berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf für die Ergreifung des Tatverdächtigen eine Belohnung von 1.500 Euro ausgesetzt. Die Ermittler möchten wissen: „Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?“ Hinweise unter Telefon 0211/8700.