Die von „Die Rechte“, einer als neonazistisch geltenden Partei, angemeldete Demonstration am Samstag (16. Juni) wird vom Berliner Platz über die B7 ziehen. Das hatte die Partei beantragt, und so wurde es von der Polizei genehmigt. Die Wegstrecke führt bis zum Alter Markt und weiter zum Bahnhof Barmen. Rechte Redner werden auf dem Berliner Platz und dem Alter Markt sprechen. Unangemeldete Gegendemonstrationen sind nicht auszuschließen.

Sperrungen und Halteverbote

Die B7 (Berliner Straße/Höhne) wird zwischen Berliner Platz und Alter Markt in beiden Fahrtrichtungen gesperrt, so lange der Demo-Zug dauert. Die Winklerstraße ist im Bereich des Barmer Bahnhofs für die Dauer des Aufzuges gesperrt. Außerdem werden in den Seitenstraßen entlang des Zugweges zwischen 8 und 20 Uhr Halteverbote eingerichtet, so dass damit zu rechnen ist, dass Barmen fast den ganzen Tag weitgehend lahmgelegt wird. Die Auftaktkundgebung in Oberbarmen ist für 13 Uhr geplant, eine Abschlusskundgebung am Barmer Bahnhof für 20 Uhr.

Tanzfest mit Flüchtlingen abgesagt

Das Tanztheater Wuppertal hat das geplante Tanzfest mit Flüchtlingen absagt, weil die Rechten direkt am Ort der Veranstaltung, dem Haus der Jugend, vorbeiziehen. Die Polizei hat zwar nach eigenen Angaben den Demonstranten die Auflage erteilt, andere Events nicht zu stören, die Veranstalter haben aber Sorge, dass es Probleme gibt. Ein Teil des Programms wird nun am Sonntag Mittag nachgeholt.