Ein 31-jähriger Mann hat am Dienstagmorgen (26.12.) in der S8 auf der Fahrt von Wuppertal nach Düsseldorf Reisende und Rettungskräfte mit einem Messer bedroht. Das meldet die Westdeutsche Zeitung unter Berufung auf entsprechende Berichte der Bundespolizei. Laut Polizeibericht habe der Mann in dem Zug auf dem Boden gelegen. Als Passanten ihm helfen wollten, sei er aufgesprungen und habe ein Messer gezückt.

Daraufhin schlugen die Rettungskräfte dem aggressiven Mann das Messer aus der Hand, woraufhin dieser den Zug verlassen habe und auf dem Bahnsteig 12 des Düsseldorfer Hauptbahnhofs weiter Passanten anpöbelte. Kurze Zeit später trafen auch Polizeibeamte ein, die den 31-Jährigen festnahmen. Er wurde mit zur Wache genommen.

Eine Kontrolle ergab, dass der Mann ein weißes Pulver sowie ein Tütchen Marihuana bei sich hatte. Beides sowie das Messer wurden sichergestellt. Da er sich weiterhin nicht beruhigen wollte, wurde er in Gewahrsam genommen, so die WZ weiter.