Der Roboter „Pepper“ war Dienstag (12.12.) zu Besuch an der Bergischen Universität Wuppertal. Auf Einladung von Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn besuchte er gemeinsam mit seinem „Vater“ Rainer Becker die Vorlesung „Managementmethoden“ und zeigte den Studierenden aus den Masterstudiengängen Maschinenbau, Sicherheitstechnik und Qualitätswesen, wie sich Künstliche Intelligenz und Robotik in Unternehmen integrieren lassen.

Das aktuelle Thema der Vorlesung: Digitalisierung und ihre Auswirkung auf Technik, Gesellschaft und Individuum. „Pepper“, als humanoider Roboter, kann im Bereich Smart Home ebenso eingesetzt werden wie im Gesundheitswesen und zeigte „eine eindrucksvolle und nachhaltige Zukunftsvision zu Auswirkungen und Möglichkeiten der Digitalisierung“, erläuterte Gabriele Hoeborn. „Die Studierenden und ich sind der Meinung, dass wir Pepper gern als Dozenten hätten. Ich kann mir gut vorstellen, meine Vorlesung mit ihm gemeinsam anzubieten“, so die Dozentin schmunzelnd.