Im Skulpturenpark Waldfrieden beginnt der Frühling am 1. März. Dann ist die Freiluftausstellung wieder täglich (außer montags) von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Mit Beginn der Frühjahrssaison bietet der Skulpturenpark auch wieder jeden Sonntag Themenführungen an. Und auch die beliebten Familienführungen gehen wieder regelmäßig an jedem letzten Sonntag im Monat an den Start.

Hier sind die für März geplanten Führungen:

  • 4. März: Die Erweiterung des Skulpturenparks – Nach einjähriger Bauzeit ist ein weiteres Ausstellungsgebäude für die Besucher des Skulpturenparks zugänglich – am höchsten Punkt der Topographie mit einer weiten Aussicht über Wuppertal. Die Führung stellt die Erweiterung im Einzelnen vor. Anschließend wird das obere Parkareal mit seinen Außenskulpturen erschlossen.

  • 11. März: Die Geschichte des Skulpturenparks Waldfrieden – Die heutige Gestalt des Skulpturenparks Wald­frieden wurde durch seine wechsel­volle Geschichte geprägt. Davon zeugen nicht nur die unter­schiedlichen Architekturstile des Gebäudeensembles. Auch der alte Flurname „Waldfrieden“ erinnert an eine Zeit, als sich anstelle der heutigen Villa eine Ausflugsgaststätte befand. Später bewohnte die Familie des Industriellen Prof. Kurt Herberts das Grundstück. Erfahren Sie in einem Rundgang durch den Park mehr über die historische Bedeutung des Ortes, seine Vorbesitzer und die verbliebenen Spuren ihres Wirkens.

  • 18. März: Die Werkfamilien von Tony Cragg – Tony Craggs künstlerisches Schaffen entwickelt sich in einem evolutionären Prozess. Anders ausgedrückt beruht jede neue Skulptur auf den vorangegangenen Arbeiten. Dieser Gedanke impliziert die Vorstellung einer Generationenfolge. Und tatsächlich lassen sich beim Parkrundgang, in der vergleichenden Betrachtung von Skulptur zu Skulptur, formal ähnliche Werkgruppen identifizieren. Die Führung gibt einen Überblick über die Charakteristika dieser Werkfamilien, ihre Entwicklung und Bedeutung im Kontext des Gesamtwerks von Tony Cragg.

  • 25. März: Familienführung – Mit dem Materialwagen machen wir uns auf Wanderschaft durch den Skulpturenpark und haben alles, was ein Bildhauer braucht, mit eingepackt. Was benötigt er für seine Arbeit? Wofür sind die Handschuhe da und wie fühlt sich Bronze eigentlich an? Wir schauen uns die verschiedenen Materialien, Werkzeuge und Methoden der Künstler an. Eine ganz besondere Sehschule im Skulpturenpark.

    © Cragg Foundation, Foto: Süleyman Kayaalp


Alle Führungen beginnen um 15 Uhr und dauern etwa 90 Minuten. Zu allen Angeboten der Kunstvermittlung, die auch online über www.skulpturenpark-waldfrieden.de veröffentlicht sind, ist eine Anmeldung erforderlich, über mail@skulpturenpark-waldfrieden.de bzw. Tel. 0 202/478 9812 0.