Sommerferienprogramm der Stadtbibliothek mit mehr als 100 Terminen

Foto: Stadt Wuppertal

Den eigenen Namen in Hieroglyphen schreiben, wie das wohl aussieht? Das können Kinder im Alter ab acht Jahren in der Stadtteilbibliothek Cronenberg herausfinden – bei einem von mehr als 100 Terminen des Sommerferienprogramms der Stadtbibliothek.
In Langerfeld dreht sich an einem Nachmittag alles um das Thema Weltall und Raumfahrt, an einem anderen Tag steht dort das Thema Dinosaurier auf dem Programm. In der Stadtteilbibliothek können Kinder sich gemeinsam spielerisch mit den Großechsen aus fernen Zeiten befassen und dazu lesen, erzählen und basteln. Aber auch an allen anderen Standorten gibt es vielfältige Angebote: Die Kinder können Freundschaftsbänder knüpfen und T-Shirts bemalen, Roboter durch die Bibliothek flitzen lassen oder rasante Games zocken. Für alle Altersgruppen ist etwas Passendes dabei.

Karin Röhrich, die Direktorin der Stadtbibliothek erklärt: „Kinder und Jugendliche können in den Ferien bei uns Geschichten erleben, gemeinsam kreativ werden, jede Menge tüfteln und ausprobieren. Wir möchten mit unseren kostenlosen Ferienangeboten auch die jungen Menschen erreichen, die noch nicht bei uns waren und zeigen, dass wir ein Ort für alle sind“.Das Programmheft für das Sommerferienprogramm liegt ab sofort in allen Standorten der Stadtbibliothek und an vielen öffentlichen Stellen in der Stadt aus. Auf der Website der Stadtbibliothek kann es zudem als PDF heruntergeladen werden.
Bei einigen Terminen wird um eine Anmeldung gebeten – diese lässt sich ab sofort ganz einfach in den Bibliotheken vor Ort erledigen, telefonisch unter der Rufnummer 563-2373 oder per Email an: stadtbibliothek(at)stadt.wuppertal.de

Das könnte Dich auch interessieren

Sanierung Treppe Staasstraße: Morgen beginnt die nächste Etappe

Gemeinsame Aufräum-Aktion „Talputz“ am 21. September

Ein Hauch von Mystik: Ausstellung in der Zentralbibliothek