Die YouTube-Serie „Wishlist“ räumt auf ganzer Linie ab und setzt dabei gleichzeitig auch Wuppertal neu in Szene. Um das zu würdigen, können die Wuppertaler ab Freitag (2. Februar) bis zum darauffolgenden Donnerstag im Wuppertaler Rathaus am Johannes-Rau-Platz in Barmen einen Einblick in die Produktion bekommen. Im Lichthof werden Fotos und Videos der Serie gezeigt.

Die zu einem großen Teil in Wuppertal spielende Serie ist erneut für den Grimme-Preis nominiert worden. Schon in der Vergangenheit hat das Team der Produktion, das seine Wurzeln zum Teil in Wuppertal hat, mehrere Preise erhalten. Darunter den Wuppertaler Wirtschaftspreis 2017. Allerdings ist die Serie auf YouTube seit kurzem und bis auf weiteres nur noch mit Anmeldung für über 18-Jährige zu sehen. Grund ist eine knapp zwei Minuten dauernde Sex-Szene in der sechsten Folge der zweiten Staffel. Die Folge war jedoch vorab vom Jugendschutz genehmigt worden. Oberbürgermeister Andreas Mucke ehrt das junge Filmproduktionsteam „Outside the Club“ zudem mit einem Empfang im Rathaus.

  • Die Ausstellung ist zugänglich während der Öffnungszeiten des Rathauses: Montag bis Mittwoch 6 bis 17 Uhr, Donnerstag 6 bis 18 Uhr und Freitag 6 bis 15 Uhr.