Studienberatung für ukrainische Geflüchtete

Photo by Kurious on Pixabay

Neben der individuellen Studienberatung für Geflüchtete des Kommunalen Integrationszentrums findet nun auch am 9. Juni 2022 eine Informationsveranstaltung speziell für junge Menschen aus der Ukraine statt, die perspektivisch in Wuppertal studieren wollen.

Gemeinsam mit dem Garantiefonds Hochschule informiert das Team „Arbeitsmarktintegration“ über die Möglichkeiten, ein Studium in Wuppertal aufzunehmen oder ein bereits in der Ukraine begonnenes Studium fortzusetzen. Hier bietet der Garantiefonds Hochschule in Einzelfällen sogar Fördermöglichkeiten für die Studierenden.

„Wir erkennen ein großes Interesse und wissen aber auch, dass es für Viele ein längerer Weg wird. Denn zunächst muss ein gutes Sprachniveau nachgewiesen werden.“, sagt Martina Meier, die die Veranstaltung geplant hat. „Dafür gibt es im Haus der Integration auch die Sprachkursberatung. Letztlich geht es darum, dass die jungen Menschen nicht zu viel Zeit verlieren. Dies ist sowohl für Studienanfänger*innen wichtig als auch für diejenigen, die ihr Studium nun hier fortsetzen wollen.“

Auf der Veranstaltung wird es Dolmetscher geben, sie findet am 9. Juni um 14:00 Uhr in der „börse“, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal statt.

Eine Anmeldung zur Informationsveranstaltung erfolgt über:
Martina Meier, team34(at)stadt.wuppertal.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0202-563 4565

Das könnte Dich auch interessieren

Was macht der Stadtrat angesichts nur 18,3 Prozent Zustimmung zur BUGA?

Ampel regelt für drei Monate einspurigen Verkehr am Hofkamp

Bewerbung für den Gründerpreis NRW 2022 ab sofort möglich