Das Kinderhospiz Burgholz freut sich über eine Spende in Höhe von 1.500 Euro. Den symbolischen Spendenscheck überreichten der Pressesprecher des Helios Klinikums, Jörn Grabert und Natalie Gawenat vom Kinder- und Jugendsport des SV Bayer Wuppertal an Kerstin Wülfing vom Kinderhospiz Burgholz.

Hinter der Spende steckt eine sportliche Geschichte. Das Helios Klinikum hatte den SV Bayer im Rahmen seines 7. Wohltätigkeitslaufes herausgefordert und eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an das Kinderhospiz in Aussicht gestellt. Die Vorgabe: 1.500 Sportparkrunden à 700 m sollten in einer halben Stunde gelaufen werden. Das übertrafen die Bayeraner, denn mehr als 300 Teilnehmer liefen knapp 2.000 Runden. „Für die kommende Ausgabe des Wohltätigkeitslaufes am 16. September werden wir uns etwas Neues ausdenken, damit sich der SV Bayer noch ein wenig mehr anstrengen muss“, lacht Jörn Grabert. „Wir stellen uns jeder neuen Herausforderung, denn die Kombination aus Bewegung in der Gemeinschaft und dabei auch noch Gutes zu tun, ist doch perfekt“, sagt Natalie Gawenat.

Und Kerstin Wülfing wird Mitte September natürlich auch wieder an der Strecke stehen und fleißig anfeuern, damit sich das Kinderhospiz über eine weitere Spende freuen darf.