Das TiC - Theater in Cronenberg, seit über 30 Jahren fester Bestandteil des Wuppertaler Kulturangebots, ist sehr zufrieden mit dem vergangenen Jahr. 25.000 Besucher haben die rund 340 Vorstellungen im Haupthaus an der Borner Straße und im Atelier Unterkirchen besucht. Mehr ist aktuell nicht möglich. „Für uns kommt es darauf an, weiter so beliebt zu bleiben“, erklärte TiC-Geschäftsführer Ralf Budde.

Dank der Unterstützung durch Förderverein, Stadt und Sponsoren sieht sich das TiC gut aufgestellt. Das sei am wichtigsten für ein Amateurtheater, so Budde weiter. Für dieses Jahr hat sich das Theater vorgenommen, ehemalige Darsteller, die den Sprung ins Profi-Geschäft geschafft haben, wieder ins TiC zu holen. Im November startet zum Beispiel ein Musical, das Patrick Stanke inszeniert. Der waschechte Wuppertaler hat seine ersten Schritte im Cronenberger Theater gemacht und ist seit vielen Jahren als Musical-Darsteller und mit Soloauftritten in ganz Deutschland unterwegs. Im TiC bringt er „Crazy For You“ mit der Musik von George Gershwin auf die Bühne.

Julia Meier und Stefanie Smailes, weitere jetzt professionell tätige Ex-Ensemblemitglieder, geben in diesem Jahr im TiC ihr Regiedebüt. Smailes wird den Edward Albees Klassiker „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ inszenieren.