Verdi kündigt neue Streiks im Nahverkehr an – Wuppertal nicht direkt betroffen

Foto: Achim Otto

Die Gewerkschaft Verdi hat neue Streiks im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs angekündigt. Wuppertal bleibt dabei direkt verschont, jedoch können vereinzelt Streiks in umliegenden Städten auftreten.

Potenzielle Auswirkungen auf umliegende Städte

In umliegenden Städten wie Mettmann sowie in Düsseldorf und Bochum könnten Probleme im Nahverkehr auftreten, da dort einige Betriebshöfe bestreikt werden. Die genauen Strecken, die von den Streiks betroffen sein werden, sind derzeit nicht klar. Verdi erklärt, dass einzelne Linien ausfallen könnten.

Verhandlungen über neuen Tarifvertrag

Verdi verhandelt mit den Arbeitgebern über einen neuen Tarifvertrag, der unter anderem mehr Ausgleichstage vorsieht. Es besteht die Möglichkeit, dass auch in anderen Städten demnächst Streiks stattfinden könnten.

Normaler Betrieb für Bahnen und Züge am nächsten Tag

Trotz der angekündigten Streiks wird der Betrieb von Bahnen und Zügen morgen wie gewohnt fortgesetzt.

Das könnte Dich auch interessieren

Prozess gegen Wuppertaler: Minderjährige zur Prostitution gezwungen?

„InnenBandStadt“: Beirat Bürgerbeteiligung lädt zur Sitzung am 23. Mai

7. Internationaler Zooförderer-Tag am heutigen Pfingstmontag