Ab Donnerstag (31. Mai) geht es wieder rund in der Barmer City. Dann verwandelt sich die Einkaufsmeile für vier Tage in eine riesige Partyzone. „Wir freuen uns auf vier fröhliche Tage Barmen live“, erklärt Thomas Helbig, Vorstandsmitglied der IG City Barmen. Er hofft auf viele, viele Besucher, denn: „Barmen liegt übrigens an der Nordbahntrasse, die nur 150 Meter vom Rathaus entfernt ist. Barmen live lässt sich also auch schnell und umweltfreundlich mit dem Fahrrad erreichen.“

Doch auch mit Schwebebahn oder Bus ist man schnell mitten im Trubel, wo bis zum Sonntag (3. Juni) gefeiert, getanzt und geschlemmt werden kann. „Barmen live hat einfach alles zu bieten“, stellt Christian Stronczyk, Projektleiter des Ausrichters Orion GmbH fest, die auch in diesem Jahr wieder das Fest organisiert hat. Eben, so der Slogan seit Anbeginn, „dat Fest mit alles“.

Rapper Tony T., Bourbon Street und Schlagerfeuerwerk

Neben Stefan Mageney mit seiner Band „Bourbon Street“ ist auch ein bekannter Rapper dabei: Tony T., Brite mit jamaikanischen Wurzeln. Aber auch Fans der deutschen Musik kommen auf ihre Kosten beim „Schlagerfeuerwerk nonstop“.

Zum Verweilen und Genießen laden die Pagodenzelte auf dem Johannes-Rau-Platz unter dem Motto „Barmen is(s)t international“ ein – und zum Bummeln der verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt (13 bis 18 Uhr). Den Alter Markt beherrschen Karussell, Torwand und weitere Fahrgeschäfte. Sie sollen Volksfeststimmung verbreiten.

  • Zu „Barmen live“ verstärken die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) ihr Verkehrsangebot. Die Schwebebahn fährt dann häufiger, und die Nachtexpress-Busse sind zusätzlich in der Nacht von Fronleichnam auf Freitag (31. Mai/1. Juni) unterwegs.

    Das Festprogramm gibt's hier.