Dr. Karoline Augenstein, zuvor am Wuppertal Institut tätig, ist neue Juniorprofessorin für Politikfeldanalyse, insbesondere Transformationsforschung und Nachhaltigkeit an der Bergischen Universität Wuppertal.

Die 32-Jährige studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Maastricht (B.A. European Studies) und Oldenburg (M.A. Sustainability Economics and Management). 2014 promovierte sie mit der Arbeit „E-mobility as a Sustainable System Innovation“ an der Bergischen Universität. Am Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit (TransZent), dem gemeinsamen Forschungszentrum der Bergischen Universität und dem Wuppertal Institut, leitet sie nun die Nachwuchsgruppe „UrbanUp – Upscaling-Strategien für eine Urban Sharing Society“.

Karoline Augensteins Forschungsschwerpunkte sind die Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung. Sie beschäftigt sich insbesondere mit der Rolle von Narrativen in sozial-ökologischen Transformationsprozessen und aktuell mit den Potenzialen der Sharing Economy für eine nachhaltige Stadtentwicklung.