Am Mittwoch, 9. Mai, 16 Uhr, startet der Vorverkauf für den dritten Abend der Reihe „kunsthochdrei“ am Mittwoch, 6. Juni, 18.30 Uhr, im Von der Heydt-Museum. Erhältlich sind die Tickets für zehn Euro, ermäßigt fünf Euro, an der Museumskasse, Turmhof 8 (Di-So), solange der Vorrat reicht. Die Veranstaltung am 6. Juni beginnt mit einem Vortrag von Anna Strom, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Von der Heydt-Museums, über den deutschen Maler und Graphiker Max Beckmann, dessen künstlerisches Werk die Vielfältigkeit des 20. Jahrhunderts widerspiegelt. Thomas Braus, Schauspieler und Intendant des Wuppertaler Schauspiels, liest anschließend aus dem Roman „Bekenntnisse eines Bürgers: Eine Reise durch Deutschland in den 1920er Jahren“ des ungarischen Lyrikers und Schriftstellers Sándor Márai. Abgerundet wird der Abend durch die musikalische Darbietung von Susanne Müller-Hornbach am Violoncello und Florence Millet am Klavier. Sie spielen Stücke von Frederick Delius, britischer Komponist mit deutschen Wurzeln. Die Moderation übernimmt Anne Linsel.