Lange hatten sich die Barmer Einzelhändler auf einen verkaufsoffenen Sonntag gefreut. Die IG City Barmen war froh, dass nach vielen Querelen um die Sonntagsöffnung, die immer wieder von der Gewerkschaft Verdi bekämpft worden war, jetzt anlässlich des Stadtfestes "Barmen live" die Geschäfte in der Barmer Innenstadt am Sonntag (3. Juni) von 13 bis 18 Uhr öffnen dürfen.

Einige Händler allerdings müssen nun, von den Naturgewalten gezwungen, auf die Öffnung und damit auf Umsatz verzichten: Die, die die Unwetter vom Dienstag (29. Mai) und Freitag (1. Juni) besonders hart getroffen hat. Dazu gehört unter anderem die schwedische Modekette H&M. Für ihre Filiale am unteren Werth ist der verkaufsoffene Sonntag gelaufen. Wegen der Beseitigung von Wasserschäden kann sie voraussichtlich erst am Dienstag (5. Juni) wieder öffnen