Stadtleben

WDG-Team belegt Platz 1 im Rheinland beim Grunderpreis

Ein leicht bedienbares Tablet für ältere Menschen, das Videotelefonie mit Freunden und Verwandten per Knopfdruck möglich macht – mit dieser Geschäftsidee belegte das Team SimplyCo GmbH vom Elberfelder Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium den ersten Platz beim Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler (DGPS) im Rheinland. Dafür erhielt das Schülerteam ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro von der Stadtsparkasse Wuppertal.

Nachdem die Preisverleihung im vergangenen Jahr aus bekannten Gründen ausgefallen war, fand sie kürzlich erstmals per Zoom statt. Insgesamt waren es vier Teams aus Wuppertal, die es in diesem Jahre in die Juryphase geschafft hatten. Die drei anderen Wuppertaler Teams sind vom den Gymnasien Am Kothen und Bayreuther Straße. Deutschlandweit haben 3.050 Schülerinnen und Schüler in 717 Teams an dem Gründungswettbewerb teilgenommen und ihre Geschäftsideen von der DGPS-Jury bewerten lassen.

„Ich ermuntere die Gründer-Teams, diesen Weg fortzusetzen.“

Axel Jütz, Sparkassen-Vorstandsmitglied

„Der Deutsche Gründerpreis für Schüler zeigt eindrucksvoll, welch unternehmerisches Talent in vielen jungen Menschen steckt und was für herausragende Leistungen sie mit Engagement, Kreativität und Teamgeist erbringen können. Deutschland braucht mutige und innovative Gründerinnen und Gründer, und ich ermuntere die Gründer-Teams, diesen Weg fortzusetzen“, erklärte Axel Jütz, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Wuppertal. Der bundesweit größte Gründungswettbewerb für Jugendliche ab 16 Jahren hat in diesem Jahr zum 22. Mal in Folge stattgefunden. Das Planspiel wird von den Sparkassen, der Zeitschrift „stern“, dem ZDF und dem Automobilhersteller Porsche ausgerichtet und hat zum Ziel, das Gründungsklima in Deutschland zu fördern und potenziellen Unternehmern Mut zur Selbstständigkeit zu machen

Teilen
Veröffentlicht von
Markus Achteburg

Durch Benutzung dieser Website bestätigst Du, dass wir Deine Daten im Rahmen von Cookies sowie Google Analytics verwenden dürfen.