Traditionell beginnt an den Verkaufsstellen der Verkauf von Weihnachtsbäumen am Samstag vor dem 1. Advent. Am beliebtesten sind Bäume mit ca. 1,70 Meter Höhe. Im Schnitt ersteht man diese Exemplare für 24 Euro.

Wer den Kauf eines Weihnachtsbaumes mit einem Ausflug verbinden möchte, kann den „Bergischen Weihnachtsmarkt im Wald“ besuchen. Der Markt ist in Overath, Kreutzhäuschen 6, auf dem Gelände der Baumschule Mütherich. Seit einigen Jahren hat sich der Ausgehtipp in der Adventszeit etabliert. Die Öffnungszeiten sind 2./3., 9./10, 16./17. Dezember, jeweils von 11-19.30 Uhr. Es werden Dinge angeboten, die man selten oder nie auf anderen Märkten findet. Dutzende Holzhütten im Wald präsentieren Ess- oder Dekowaren. Auch der Nikolaus hat seinen Einsatz, Ponyreiten, Ziegen in der lebendigen Weihnachtskrippe und das Probieren heimischer Lebensmittel ergänzen das Angebot. Den Christbaum (Nordmanntanne) könnt ihr selbst auf der Plantage schlagen.

Foto: Facebook / Bergischer Weihnachtsmarkt im Wald