Der Weihnachtsmarkt kann kommen. Die Pflasterarbeiten in der Elberfelder City jedenfalls sind für dieses Jahr abgeschlossen. Der zweite und letzte Bauabschnitt für 2017 am Armin-T.-Wegner Platz zwischen Mäuerchen und Wirmhof ist fertiggestellt.

Die dann noch nicht erneuerten Flächen vor dem City-Center und der südliche Wirmhof (wo die neue Polizeiwache entsteht) werden also erst im kommenden Jahr beendet. Bis zum Sommer 2018 stehen dann die Arbeiten an der Schöne Gasse und Herzogstraße (zwischen Wall und Wirmhof) auf dem Plan.

Allerdings erneuern die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) auch über den Winter Versorgungsleitungen in der Schöne Gasse. Dies ist, so die WSW, notwendig, damit die Pflastererneuerung hier wie geplant im Frühjahr fortgesetzt werden kann. Den Weihnachtsmarkt tangiert dies nicht, denn in der schmalen Straße können ohnehin keine Buden aufgebaut werden.

  • Der „Elberfelder Lichtermarkt“ öffnet vom 27. November bis 29. Dezember mit rund hundert strahlenden, reich verzierten Weihnachtshäuschen und verleiht der City einen vorweihnachtlichen Glanz. Große Weihnachtsbäume leuchten in Blau, Rot und Grün. Besonderer Anziehungspunkt wird eine lebendige Krippe auf dem Von-der-Heydt-Platz mit Schafen, Ziegen, Gans und Esel sein.