Zum vierten Mal gibt die WFW-Bigband der Feuerwehr Wuppertal im November ein Benefizkonzert zu Gunsten des Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz.

Am 25. November, einem Samstag, ertönt ab 20 Uhr im Breuersaal (Auer Schulstr. 9) vor allem fetzigen Swing. Dann spielt die Bigband unter Leitung von Nils Powelleit ihr neues musikalisches Programm. Aber auch für Pop- und Funk-Fans ist Musik dabei. Kompakter Sound, präzises Spiel und professionelle Soli zeichnen die Bigband aus.

Die Freiwilligen Feuerwehren Uellendahl und Langerfeld sorgen für das leibliche Wohl. Oberbürgermeister Andreas Mucke und der Chef der Feuerwehr Wuppertal, leitender Branddirektor Ulrich Zander, unterstützen wieder die Organisation und freuen sich auf viele Gäste. Karten kosten im Vorverkauf 15 und an der Abendkasse 18 Euro. Vorbestellungen sind möglich über die Feuerwehr unter (0202) 5631342 oder beim Hospiz unter (0202) 6955770.

  • Die WFW-Bigband wurde 1980 als konventionelle Bigband in der Besetzung Rhythmusgruppe, Trompeten-, Posaunen und Saxophon-Sektion sowie Vokalisten gegründet. Sie vereinigt professionelles Entertainment, musikalisches Knowhow und selbstverständlich bühnenerfahrene, professionelle Instrumentalisten und wurde stets von professionellen Bandleadern musikalisch geführt. Vor mehr als drei Jahren übernahm Nils Powilleit die musikalische Leitung.

    Achtmal bisher hat die WFW-Bigband bei Landes- und Bundeswertungspielen Gold errungen.