Da war der Jubel aber groß an der Hauptschule Wichlinghausen. Ein von den Schülern produzierter Kurzfilm wurde beim Kurzfilm-Festival „Screening–017“ der 34. Video- und Filmtage in Mainz in der Kategorie Medienpädagogik ausgezeichnet und holte einen den beiden Hauptpreise. Es handelt sich um das Musikvideo „Zieh’ die Reißleine“, das ursprünglich für das Wuppertaler 222-Sekunden-Kurzfilm-Festival für Jungen produziert worden war und dort bereits in der Altersgruppe 10 bis 14 Jahre gewann und mit dem Zuschauerpreis für den besten Film des Abends ausgzeichnet wurde. Jetzt feierten die Wichlinghauser Schüler damit auch einen bundesweiten Erfolg.

In dem Musikvideo erzählen die Teilnehmer drei frei erfundene Geschichten von Kindern, die drogenabhängig werden. Dabei reflektieren sie die Geschichten und Faktoren hinter der Sucht und wie man Betroffene unterstützen kann. Insgesamt wurden 369 Filme für die Kategorien Medienpädagogik, freie Szene und Hochschule eingereicht. Die Beiträge der Sparte Medienpädagogik werden vorab von den Medienpädagogen des Institutes vergeben. Die auserwählten Filme der Kategorien freie Szene und Hochschule werden von der Festival-Jury gesichtet, mit den Filmemachern besprochen und dann bewertet. In diesem Jahr vergab die Jury, bestehend aus Profis aus der Filmbranche, sechs Preise.

Eine dreiköpfige Delegation der Schule nahm die Auszeichnungen in Mainz entgegen. Nach der Vorführung des Videos freuten sich die Schüler und der Leiter der Video-AG, Bernd Dudda, über das Preisgeld von 500 Euro, das für Film-Equipement für weitere Filmprojekte ausgegeben werden soll.