Am Samstag (27. Januar) steht in der Uni-Halle zum bereits 32. Mal das Schüler-Rockfestival auf dem Programm. Das Festival ist das größte Live-Konzert in Wuppertal und das größte Rockfestival für Nachwuchsmusiker in Deutschland. Jedes Jahr gehen für das Festival etwa 500 Bewerbungen aus ganz Deutschland sowie zahlreichen benachbarten Staaten ein. Bei der Auswahl werden Wuppertaler Musiker bevorzugt. Das Festival wurde 1987 gegründet, um Schülern die Möglichkeit eines eigenen Auftritts vor größerem Publikum zu geben.

Beteiligt daran sind auch die Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Sie vergeben – wie in den Vorjahren auch – den Studiopreis im Rahmen des Festivals. Und darauf sind die teilnehmenden Bands scharf, darf die Gewinner-Band doch einen Tag lang Songs in einem professionellen Tonstudio aufnehmen.

Die WSW sind aber nicht nur als Preisstifter aktiv, sondern sorgen auch dafür, dass die Besucher zur Unihalle und zurück kommen. Das Schüler-Rockfestival beginnt um 16 Uhr. Ab 15 Uhr verkehren die Shuttle-Busse vom Hauptbahnhof (Ohligsmühle) zur Uni-Halle und ab 22 Uhr bis zum Ende des Festivals wieder zurück.

  • Den genauen Shuttle-Fahrplan findet ihr hier.