Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) bei internen Veranstaltungen für den guten Zweck sammeln. Bei einem kleinen Weihnachtsmarkt des Betriebsrates kam diesmal mit Unterstützung der Geschäftsführung die Summe von 2.000 Euro zusammen. Kerstin Wülfing vom Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz freute sich riesig über die Spende, die Andreas Feicht (WSW-Vorsitzender der Geschäftsleitung), Ercan Girgin (Betriebsrat), Norman Hennig (Jugend- und Auszubildendenvertretung) und Tom Romberg (Verdi) kurz vor Weihnachten übergaben.