Das ist schon bemerkenswert: Zwar wurde der offizielle Wupperputz-Termin am 17. März wetterbedingt von der Stadt abgesagt, doch nicht alle „Putzwütigen“ haben sich – wie jetzt im Newsletter des Vereins „neue ufer“ bekannt wird – vom Wetter abhalten lassen. Ausgerechnet die Kleinsten, die „Wupperranger“, sind trotz der eisigen Kälte losgezogen und haben in der Rutenbeck den Müll eingesammelt. Beispielhaft!

„neue ufer“ bedankt sich deshalb beim „Kinderhaus Luise Winnacker für seinen unermüdlichen Einsatz und für sein stetes Bemühen um die Kinder und die Wupper.“