Bis Mitte Juli testet die Polizei in Wuppertal den Elektroroller BMW c-Evolution. Im Bergischen muss sich das Fahrzeug dabei vor allem mit Blick auf die besondere Topographie der Region bewähren. Der Roller wird im Bezirksdienst eingesetzt, ist daher weder mit Blaulicht noch mit Martinshorn ausgestattet.Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW möchte den Elektro-Flitzer im Alltagsdienst testen. Die Bezirksdienstbeamten in Wuppertal werden im Wechsel die Gelegenheit bekommen, den Elektro-Scooter auf Herz und Nieren zu testen.

Polizeihauptkommissar Klaus-Peter Bursa war einer der Ersten, die den Roller fahren durften. Er ist von der „Leistungsexplosion, wenn man Gas gibt“ begeistert. Auch vielen Bürgern fällt das 275 Kilogramm schwere Zweirad auf und wollen Details erfahren oder am liebsten sogar mal eine Runde damit drehen. Dem dürfen die Beamten natürlich nicht zustimmen.Der Roller hat eine maximale Leistung von 46 PS, eine Reichweite von 160 Kilometern und beschleunigt in 2,8 Sekunden auf 50 km/h und in 6,8 Sekunden, aus dem Stand bis 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 129 km/h abgeregelt (Werksangaben).