Eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Sozialen Hilfswerk ist die alljährliche Weihnachtsfeier, so auch in diesem Jahr. Begrüßt wurden die Gäste im Evangelischen Gemeindezentrum vom 1. Vorsitzenden des Sozialen Hilfswerks, Hans Peter Luckhaus, der auf die positive Entwicklung des Vereins hinwies und weiterhin um verstärkte Besucherteilnahme bat. Die Moderation mit besinnlichen Geschichten übernahm Reinhard Clement. Nach weihnachtlichen Klängen der  Gesangabteilung des BTV Graben sprach Pfarrer Dr. Jochen Denker zu den Besuchern – „Hören muss man lernen“. Und da zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier auch das gemeinsame Kaffeetrinken gehört, genossen die Senioren an festlich gedeckten Tischen Kaffee und Kuchen.Gute Tradition der Weihnachtsfeier des Sozialen Hilfswerks ist die Versteigerung eines Hexenhäuschens. Und am Ende waren sich alle einig: Die Weihnachtsfeier war wieder genau das Richtige, um in Weihnachtsstimmung zu kommen.