Der erste Bus des Bürgerbusvereins, der seit Oktober 2006 durch Ronsdorf gefahren ist, in die Jahre gekommen. Er hat inzwischen über 350.000 km zurückgelegt. In letzter Zeit hat er erhebliche Verschleißerscheinungen gezeigt, deren Beseitigung mit teilweise hohen Kosten verbunden wäre. Der Vorstand des Vereins hat deshalb beschlossen, den alten Bus an einen Ronsdorfer in den verdienten „Ruhestand“ abzugeben. Das ist Ende 2017 auch geschehen.

Mögliche Ausfälle im Fahrbetrieb
Seit Mitte 2013 hat der Verein einen neuen Bus, der mittlerweile bei seinen Runden durch Ronsdorf schon wieder 170.000 km zurückgelegt hat. Es muss damit gerechnet werden, dass dieser bis zur möglichen Neuanschaffung eines weiteren Busses 2020, zu Inspektionen und ggf. Werkstattaufenthalten für den Dienst in Ronsdorf, nicht zur Verfügung steht. Daher kann es zu Ausfällen im Fahrbetrieb kommen. Der Verein bittet um Verständnis und verspricht, zeitnah über die notwendigen Maßnahmen zu informieren.