Im SPD-Büro Ronsdorf in der Elias-Eller-Straße 37 wurde jetzt eine neue Ausstellung im Rahmen der Reihe „Roter Rahmen“ eröffnet. Mit „Plak-a-tiv“ erzählt Günter Fürth selbst von seiner Zeit, in der er politische und künstlerische Zitate in Form von Plakaten und künstlerischen Übermalungen gesammelt hat.
In den Plakaten z.B. von Egon Schiele, Joseph Beuys, Pina Bausch kann der Betrachter Aussagen darüber finden, welche Ereignisse und Geschehen die Menschen in mehr als 20 Jahren bewegt haben.Besonders eindringlich wirken Plakate wie das des Wuppertaler Künstlers Guiseppe Medagli, der eine Zeitungsseite zum Thema Mauerfall übermalt hat, sowie das Plakat „Wuppertaler gegen Rassismus“. Die Ausstellung gibt Menschen eine Stimme, die nicht der „Norm“ entsprechend gedacht haben. Die Betrachter sollen zum Denken und Nachdenken angeregt werden. Interessierte können die Ausstellung am 21.9., 11. und 25.10., jeweils von 11 bis 12.30 Uhr ansehen.