Seit gestern nahm die Polizei im bergischen Städtedreieck elf Einbrüche und Einbruchversuche auf. In Wuppertal brachen Unbekannte eine Wohnung am Morhennsfeld zwischen dem 03.12.2017, 21.15 Uhr und dem 05.12.2017, 19.35 Uhr auf. An der Thorner Straße gelangten Diebe in eine Wohnung zwischen dem 05.12.2017, 12.00 Uhr und dem 06.12.2017, 02.00 Uhr. An der Straße Kleiner Werth öffneten Einbrecher die Räume einer sozialen Einrichtung. Bei diesen Einbrüchen entwendeten die Straftäter elektronische Gegenstände.

In Solingen kam es zu mehreren Geschäftseinbrüchen. An der Felder Straße, der Klingenstraße und der Schützenstraße drangen Einbrecher in Geschäftsräume ein. Bei einem Büro an der Zietenstraße und einem Geschäftsraum an der Wupperstraße scheiterten die Täter bei dem Versuch einzubrechen. An der Klauberger Straße gelang es Dieben in eine Schule einzudringen. Bei diesen Einbrüchen nahmen die Straftäter Bargeld und Computerteile mit.

In Remscheid versuchten Einbrecher eine Wohnung Am Lenneper Hof gewaltsam zu öffnen. Die Tat spielte sich im Laufe des 05.12.2017 ab. Ein städtisches Gebäude an der Hastener Straße wurde ebenfalls zum Ziel von Einbrechern. Hier nahmen die Täter Elektroartikel mit.

Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202 / 284 - 0 entgegen. Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei zum Thema Einbruchprävention beraten. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell