Seit gestern nahm die Polizei in Wuppertal, Remscheid und in Solingen sieben Einbrüche und Einbruchsversuche auf.

Wuppertal: Zur Nachtzeit, während die Hausbesitzter schliefen, hebelten Einbrecher die Terrassentür einer Doppelhaushälfte in der Straße Eichenbrink auf und entwendeten Bargeld und mehrere Kameras. In Langerfeld auf der Dahler Straße gelangte ein Täter am 25.01.2018, um kurz vor Mitternacht, in die Wohnung einer Mieterin. Diese hielt sich in der oberen Ebene der Wohnung auf und rief die Polizei an. Der Einbrecher bemerkte das und flüchtete ohne Beute. An der Oberen Lichtenplatzer Straße in Barmen versuchten Täter in einen Kiosk einzubrechen. Sie scheiterten jedoch an der gut gesicherten Tür.

Remscheid: In der Hindenburgstraße gelangten Täter am 25.01.2018, zwischen 09:30 Uhr und 20:00 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Dort erbeuteten sie Schmuck und einen Fernseher.

Solingen: Auf der Schützenstraße schlugen Täter in der Nacht an einer Schule ein Loch in die Tür. Sie gelangten so in die Schule und verwüsteten das Sekretariat. Auf dem Oligschlägerweg Solingen stiegen unbekannte in das Berufskolleg ein und wüteten dort. Sie erbeuteten Bargeld. In das Naturfreundehaus Theegarten am Zedernweg in Solingen gelangten, zwischen dem 23.01.2018 und 25.01.2018, unbekannte Täter. Sie entwendeten Bargeld. Beim Verlassen entleerten sie einen Feuerlöscher um ihre Spuren zu verwischen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! Schützen Sie sich vor Einbrechern! Bei der Dienstelle Kriminalprävention und Opferschutz können Sie sich unter der Telefonnummer 0202/284-1801 einen Termin für eine persönliche Beratung zum Thema Einbruchschutz geben lassen. (tb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell