Wuppertal (ots) - Gestern (01.03.2018), gegen 20.30 Uhr, musste ein Mann an der Friedrich-Ebert-Straße in Wuppertal nach einem Streit, bei dem er mit einer Pistole drohte, seinen Führerschein abgeben. Der 27-Jährige war von einem 52-Jährigen auf einen Verkehrsverstoß aufmerksam gemacht worden. Nach einer verbalen Auseinandersetzung, drohte er ihm mit einer Pistole und warf ihn dann zu Boden. Dann entfernte er sich mit seinem Auto. Am Robert-Daum-Platz konnte der 27-Jährige von Polizisten in seinem Mercedes angehalten werden. Im Auto konnte eine Schreckschusspistole sichergestellt werden. Da an der charakterlichen Geeignetheit des jungen Mannes ein Kraftfahrzeug zu führen Zweifel bestehen, musste der Führerschein beschlagnahmt werden. Ihn erwarten eine Anzeige und die Ermittlungen der Kriminalpolizei. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell