Wuppertal (ots) - Wuppertal Gestern (Montag, 22.01.2018) in der Zeit von 14.50 Uhr bis 15.05 Uhr brachen die Täter in der Straße Metzmachersrath, ein rückwärtiges Fenster eines Einfamilienhauses gewaltsam auf und durchsuchten das gesamte Haus. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt durch das Gartengrundstück. In der Straße Aufm Neuen Land wurde gestern zwischen 17.00 Uhr und 22.25 Uhr in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Nach Aufhebeln der Terrassentür wurden sämtliche Räume durchsucht. Die Diebe nahmen Bargeld und Schmuck mit. Remscheid Am Montag, 22.01.2018, in der Zeit von 18.45 Uhr bis 20.00 Uhr versuchten Einbrecher eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kippdorfstraße aufzubrechen. Dies gelang jedoch nicht.Ebenso scheiterten die Täter in der Reinwardtstraße an den guten Sicherungen des freistehenden Einfamilienhauses. Solingen Bei einem Einbruchsversuch blieb es auch bei einem Einfamilienhaus in der Dunkelnberger Straße. In der Zeit vom 20.01.2018, 22.30 Uhr, bis zum 22.01.2018, 13.30 Uhr, scheiterten die Diebe auch hier an den guten technischen Vorrichtungen. Zu einem vollendeten Einbruch kam es aber an einer Schule in der Wupperstraße. Dort haben die Täter in der Zeit vom 21.01.2018, 18.00 Uhr, bis 22.01.2018, 05.30 Uhr, ein Fenster aufgehebelt und Bargeld gestohlen. Auch in eine Schule in der Felder Straße brachen Unbekannte in der Zeit vom 19.01.2018, 17.00 Uhr, bis 22.01.2018, 06.20 Uhr ein. Durch ein Fenster stiegen sie ins Gebäude. Dort verwüsteten sie mehrere Räume und entwendeten schließlich Bargeld. Eine Kirche in der Wupperstraße wurde in der Zeit vom 21.01.2018, 15.15 Uhr bis 22.01.2018, 00.50 Uhr, heimgesucht. Die Langfinger hebelten Fenster und Türen auf und gelangten so in die Gemeinderäume. Dort entwendeten sie Bargeld und einen kleinen Tresor. In der Grünewalder Straße brachen die Diebe in der Zeit vom 20.01.2018, 01.00 Uhr, bis 22.01.2018, 14.00 Uhr, eine Notausgangstür zu einer Gaststätte auf. Dort hebelten sie Spielautomaten auf und entwendeten Münzgeld in unbekannter Höhe.

Zeugenhinweise zu den Straftaten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202/284-1801 zum Thema Einbruchsprävention beraten.(mh)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Telefon: 0202 / 284 - 0 E-Mail: Pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell