Während in vielen Betrieben im Bergischen Land Lehrstellen unbesetzt bleiben, müssen andere Unternehmen selbst für gut befundenen Bewerbern und Bewerberinnen eine Absage erteilen. Einfach aus dem Grund, dass zu wenige Lehrstellen vorhanden sind. Beides muss nicht sein, wenn man diese Situationen intelligent verknüpft – zum Vorteil aller. Das sagen die Betreiber des neuen Internet-Portals „Big Next Step“.

Das bietet arbeitsuchenden jungen Leuten auf der einen und Unternehmen auf der anderen Seite eine Plattform, auf der sie zusammenfinden können. Und damit auch die Chance, die Nachwuchsprobleme in den heimischen Firmen zu lösen. „Big Next Step“ versteht sich als strikt regionales Portal und hebt sich damit gegenüber entsprechenden Angeboten der Bundesagentur für Arbeit ab.

Am Montag (5. Februar) wurde das Online-Portal in der Stadtsparkasse Wuppertal Interessenten aus Wirtschaft, Verwaltung und Schulen vorgestellt und offiziell freigeschaltet. Unter der www.bignextstep.com können Ausbilder und Ausbildungssuchende jetzt ihre Berufswünsche und freien Stellen anbieten. Neben Ausbildungsstellen können auch Praktikumsplätze und Stellen im Dualen Studium angeboten und nachgefragt werden.

  • Die Betreiber weisen ausdrücklich darauf hin, dass die (nach eigenen Angaben) „sehr geringen und fairen Mitgliedsbeiträge“, die übrigens ausschließlich von den Betrieben zu zahlen sind, ein finanzielles Risiko praktisch nicht besteht.