26 junge Leute hat die Stadtsparkasse Wuppertal jetzt aus dem Ausbildungs- in ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis übernommen. Vorstandsvorsitzender Gunther Wölfges gratulierte den Ex-Azubis zur abgeschlossenen Berufsausbildung und zum Arbeitsvertrag.

Wölfges zeigte sich stolz auf die Leistung der Auszubildenden, die wieder insgesamt gute Noten in den Abschlussprüfungen erzielten. Eine Auszubildende wurde sogar als Beste ihres Jahrgangs geehrt. Den mündlichen Teil der Prüfung haben vier der frische gebackenen Bankkaufleute mit der Note „sehr gut“ bestanden.

Ab sofort verstärken die neuen Kolleginnen und Kollegen die Teams in den Wuppertaler Filialen. „Mit mehr als 100 Auszubildenden werden wir auch weiterhin unserer großen Verantwortung als Marktführer gerecht und sorgen für gut ausgebildeten Nachwuchs in der Kundenberatung“, erklärte Wölfges in seiner Ansprache vor den Jung-Angestellten.