Am letzten September-Sonntag, das ist der 24., wird bekanntlich ein neuer Bundestag gewählt. Bereits dreieinhalb Wochen vorher können die rund 241.000 wahlberechtigten Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme abgeben. Im Rahmen der Sofortwahl im Rathaus am Barmer Johannes-Rau-Platz. Die schriftlichen Benachrichtigungen für die Wahl gehen bis zum 18. August bei der Stadtverwaltung 'raus. Das Wahlbüro, das traditionell eher ältere Wähler aufsuchen, hat von montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr, donnerstags von 8 bis 17.,30 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr geöffnet. Am letzten Tag der Sofortwahl, das ist der 22. September, sind die Wahlkabinen sogar von 8 bis 18 Uhr geöffnet.