Mit „großer Enttäuschung“ hat der Wuppertaler FDP-Bundestagsabgeordnete Manfred Todtenhausen auf das Ergebnis der Abstimmung über die Abschaffung der Zeitumstellungen zur Kenntnis genommen. Im Deutschen Bundestag hatte die Große Koalition am Donnerstag (22. März) den entsprechenden Antrag der FDP abgelehnt.

„Leider hat die Groko unserem Antrag die Zeitumstellung abzuschaffen, nicht zugestimmt. Jetzt hoffe ich auf Europa“, schreibt Todtenhausen auf seiner Facebook-Seite. Er berichtet von einem „enormen Zuspruch aus der Bevölkerung für den Antrag“.

Die Freien Demokraten wollte erreichen, dass die Bundesregierung die Initiative des Europaparlaments unterstützen mit ihrem Antrag und der Abstimmung darüber erreichen, dass die Zeitumstellung europaweit abgeschafft wird. Sie wollten, dass es bei der Sommerzeit bleibt. Europaparlaments unterstützt, die Zeitumstellung europaweit abzuschaffen. Nach Wunsch der FDP hätte man sich einheitlich auf die Sommerzeit einigen sollen.