Die CDU/FDP-Landesregierung Laschet hat bei ihrem Antritt im vergangenen Jahr 2017 versprochen, das Internet in Nordrhein-Westfalen zu beschleunigen. Auch in Wuppertal. Der Ankündigung folgen jetzt auch Taten. Am Mittwoch (21. Februar) hat das Landes-Wirtschaftsministerium der Stadt Wuppertal einen zweiten Förderbescheid über 10,6 Millionen Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes in der Schwebebahnstadt zugestellt. Damit stehen insgesmat rund 21 Millionen Euro für die Ertüchtigung der digitalen Infrastruktur zur Verfügung.

Wuppertal erhält zweitgrößten Förderungsbetrag

Insgesamt sind es 18 Kommunen und Landkreise in NRW, die Geld für den Ausbau erhalten. Wuppertal erhält von diesen die zweitgrößte Summe. Das Fördergeld soll vor allem dem Ausbau des Glasfasernetzes dienen. In Wuppertal gibt es bisher noch einige unterversorgte Gebiete. Vor allem Unternehmen beklagen sich, nicht über das für sie notwendige schnelle Internet zu verfügen. Das soll sich nun durch einen beschleunigten Ausbau des Netzes ändern.