Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde konnte im Auswärtsspiel beim BSV Sachsen Zwickau nur eine knappe Halbzeit lang mithalten. Am Ende unterlag das Team von Trainer Martin Schwarzwald mit 22:27 (11:15). Die Beyeröhder 2:0-Führung egalisierten die Sächsinnen schnell und ließen die Gäste danach nicht mehr in Führung gehen. Mit drei Treffern in Folge zog Zwickau bis zur 19. Minute auf 11:7 davon und brachte den Vier-Tore-Vorsprung auch in die Pause.

Danach hatte Beyeröhde nichts mehr zuzusetzen, so dass die Gastgeberinnen vor 400 Zuschauern ungefährdet die Punkte einfuhren. Erneut ließ der TVB zu viele Siebenmeter liegen. Fünf (von sieben) waren es diesmal, die vier verschiedene Spielerinnen nicht im Tor unterbrachten. Trotz zweier Fehlversuche vom Punkt war Ramona Ruthenbeck mit sechs Treffern beste Schützin der Gäste.

Das nächste Spiel bestreitet der TV Beyeröhde am Samstag (28. April) in der heimischen Halle Buschenburg gegen Spitzenreiter HL Buchholz-Rosengarten. Anwurf ist um 18.45 Uhr.

  • TV Beyeröhde: Hock, Centini – Roeske (1), Reinarz (1), Fabisch (2), Ruthenbeck (6), Hufschmidt, Adams, Stefes (4), Klinnert (1), Tomlik (2), Adeberg (4/1), Knippert (1/1).