Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat einen Innenverteidiger verpflichtet. Tjorben Uphoff wechselt vom SV Elversberg aus der Südwest-Regionalliga zum Zoo-Stadion und bringt reichlich Erfahrung mit. Knapp 120 Regionalligaeinsätze in der Nord- und der Weststaffel kann der 1,91 m große Defensivspieler verzeichnen. Bei seiner Station bei der zweiten Mannschaft von Schalke 04 (zwischen 2015 und 2017) agierte der jetzt 23-Jährige zeitweise als Kapitän. Er erhält beim WSV einen Vertrag bis 2019. Der gebürtige Hannoveraner Uphoff wurde in der Jugend bei Werder Bremen und dem FC St. Pauli (U17 und U19) ausgebildet.

Neuzugang Tjorben Uphoff: „Ich freue mich sehr, dass ich wieder in der Region spielen kann. Die Gespräche mit Manuel Bölstler waren von Anfang an sehr positiv, und ich habe hier direkt Vertrauen gespürt. Ich kenne die Liga und will der Mannschaft direkt helfen. Ziel ist es, die gute Hinrunde zu bestätigen und die Saison auf einem guten Tabellenplatz zu beenden.“

WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler: „Mit Tjorben verstärkt uns ein großgewachsener Innenverteidiger. Mit seiner Erfahrung, die er trotz seines jungen Alters schon hat, wird er sicherlich eine wichtige Rolle in unserem Spiel haben können. Wir haben ihn in der letzten Saison länger beobachtet. Auch wenn er in der laufenden Spielzeit wenig Einsatzzeiten hatte, sind wir uns sicher, dass er keine lange Anlaufzeit benötigt.“