Handball-Zweitligist Bergischer HC startet am Mittwoch (10. Januar) ins Training für die am 10. Februar mit dem Heimspiel gegen Eintracht Hildesheim beginnende Restsaison. Trainer Sebastian Hinze hat die überzeugenden Auswärtserfolge zum Jahresende in Coburg und Dresden zum Anlass genommen seinen Schützlingen zwei zusätzliche freie Tage zu schenken. Später erst werden die Nationalspieler hinzustoßen, die mit ihren Nationalteams an der EM in Kroatien (12. bis 28. Januar) teilnehmen, wie Arnor Gunnarsson, Linus Arnesson, Max Darj, Milan Kotrc und Leos Petrovsky.

Wegen der Verletzung von Tomas Babak muss „Sepp“ Hinze an einer Alternative auf der Mittelposition arbeiten. Sein Plan ist, dass Kristian Nippes und Csaba Szücs die Spielmacher-Rolle übernehmen. Ein erster Test ist für den 17. Januar angesetzt. Gegner ist Ligarivale TuSEM Essen. Der Spielort steht noch nicht fest. Vom 26. bis 28. Januar nimmt der BHC am hochkarätig besetzten Salming-Cup teil. Erstligist TuS N-Lübbecke ist dort der erste Gegner, danach geht es – je nach Ausgang des Spiels – entweder gegen MT Melsungen, einen weiteren Erstligisten oder den dreifachen schwedischen Meister Hammarby IF, aktuell Tabellenneunter der „Elitserien“.