Nach Kevin Hagemann wird wohl auch André Mandt dem Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV längere Zeit fehlen. Wegen einer Knieverletzung ist zumindest für mehrere Wochen nicht dabei. Vielleicht sogar für den Rest der Saison. Eine harte Nummer für den WSV, denn der 24-Jährige ist von der Leistung her einer der stabilsten Spieler. Nicht nur in der Nachholpartie am Dienstag (14. November) bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach wird Trainer Stefan Vollmerhausen auf seinen Mittelfeldspieler verzichten müssen.

Der Coach hat wegen der Ausfälle – auch Davide Leikauf und Silvio Pagano sind angeschlagen – U19-Spieler für die Partie im Grenzlandstadion Rheydt, der letzten der Hinrunde, hochgezogen. Die Rückrunde beginnt am 18. November mit der Partie gegen den Bonner SC.