Wuppertals Fußball-Legende Günter Pröpper spielte Glücksfee. Er zog die Lose für die Gruppeneinteilung der 31. Wuppertaler Hallenfußball-Meisterschaften. Die finden am Wochenende 6./7. Januar 2018 in der Unihalle statt. Am ersten Spieltag kämpfen wie üblich die Kreisligisten um die Teilnahme am Hauptturnier.

Hier sind die vier Gruppen wie folgt zusammengesetzt.

  • Gruppe 1: SV Heckinghausen, Trabzonspor Wuppertal, Wichlinghauser Kickers, TFC Wuppertal.
  • Gruppe 2: FK Jugoslavija, CSI Milano, TSV Fortuna,Viktoria Rott.
  • Gruppe 3: FC Polonia, TSV Beyenburg, SSV Sudberg, SC Uellendahl.
  • Gruppe 4: Hellas Wuppertal, FC 1919, Breite Burschen Barmen, SV Bayer.

Beim Hauptturnier gibt es ebenfalls vier Gruppen, in die je drei höherklassige Mannschaften gelost wurden. Den vierten Platz nimmt jeweils ein Qualifikant ein.

  • Gruppe A: Wuppertaler SV, TSV Union, SC Sonnborn, Sieger Gruppe 4.
  • Gruppe B: FSV Vohwinkel, ASV Wuppertal, BV 1885-Azadi, Sieger Gruppe 1.
  • Gruppe C: TSV Ronsdorf, SV Jägerhaus-Linde, SSV Germania, Sieger Gruppe 3.
  • Gruppe D: Cronenberger SC, TuS Grün-Weiß, SF Dönberg, Sieger der Gruppe 2.