Am Samstagabend (23. Dezember) hatte er ausgedient. Der große Weihnachtsbaum am Werth in Barmen am Eingang zum Weihnachtsmarkt auf dem Johannes-Rau-Platz wurde gleich nach Schließung des Marktes abgebaut. Damit will der veranstaltende Schausteller-Verein auf Nummer sicher gehen, trägt er doch Verantwortung und Risiko sollte durch ein Umstürzen des Baumes jemand zu Schaden kommen.

Nicht unzufrieden waren die Schausteller mit dem Besuch, auch wenn es beinahe an jedem Tag seit dem 27. November Niederschläge gegeben hat. Offenbar hat die neue Beleuchtung des Werth und auch das „Sternedach“ über dem Platz selbst zur guten Stimmung beigetragen. Irgendwo zwischen 30 und 40.000 schätzen die Schausteller die Zahl der Besucher auf dem nach Ansicht vieler Wuppertaler schönsten Weihnachtsmarkt der Stadt.

Foto: (c) Michael Bergmann (Facebook: M&J Fotografie)