Es ist nicht das erste Mal. Kunden und Kundinnen der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) erhalten zurzeit wieder dubiose Anrufe. Die Anrufer fragen meist als erstes nach der Kundennummer. Die WSW vermuten, dass auf diese Weise ein Anbieterwechsel angebahnt werden soll. „Wir selbst kennen natürlich die Vertragskontodaten unserer Kunden und müssen diese nicht am Telefon erfragen“, stellt WSW-Vertriebsleiter Roberto Siino klar.

Er bittet alle Kundinnen und Kunden, die derartige Anrufe erhalten haben oder werden, sich telefonisch bei den WSW unter (0202) 569 5100 zu melden. Die WSW könnten dann prüfen, ob ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vorliege. Auf keinen Fall aber, und darauf weist Siino eindringlich hin, sollten die Kunden Vertragsdaten, Kunden- und Zählernummer am Telefon weitergeben.