Es tut sich etwas beim Gelände des seit Ende Februar geschlossenen Johann Gregor Breuer Saals in der Auer Schulstraße. Bekanntlich will die Eigentümerin, die Pfarrgemeinde St. Laurentius, das Areal entwickeln und hat deshalb jetzt die Investorenausschreibung herausgegeben. Die Unterlagen für die Teilnahme daran werden bis zum 15. Juni um 12 Uhr schriftlich entgegengenommen.

Das gesamte Grundstück umfasst die Häuser Auer Schulstraße 7 bis 15 und Friedrich-Ebert-Straße 15 und 15a. Die Auslobung sieht vor, dass das Areal einem Investor von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden kann. Die Gemeinde möchte selbst nicht investieren, hat aber den Anspruch, dass ein Investorenprojekt sich städtebaulich und inhaltlich/konzeptionell positiv auf das Quartier“ auswirkt, sich finanziell trage und mit den christlichen Werten und soziokulturellen Vorstellungen der Gemeinde vereinbar ist.

Als mögliche Nutzung wird etwa ein Konzept wie bei der Utopiastadt am Mirker Bahnhof namentlich angeführt. Anfang Juli soll es Gespräche mit bis zu drei Bewerbern geben. Einen Vertragsabschluss strebt die Gemeinde bis zum 30. September an.