Der „Barmer Lichterzauber“ geht in die närrische Hochzeit. Die Leuchtkugeln über dem Werth wird an Weiberfastnacht (8. Februar) exakt um 11.11 Uhr für närrische elf Minuten auf „bunt“ umgeschaltet.

Ab dann läuft morgens und abends bis Aschermittwoch durch die 211 Kugeln eine bunte Welle, die die ganze Vielfalt dieser einzeln ansteuerbaren Leuchtdioden zeigt. Während die Kugeln seit dem Dreikönigstag in klarem Winterblau leuchten und an frostige Winternächte erinnerten, soll jetzt die fünfte Jahreszeit gefeiert und das närrische Treiben auch optisch unterstützt werden.

  • Der Barmer Lichterzauber wurde auf Betreiben der ISG Barmen-Werth gemeinsam mit dem Land NRW und der Stadt Wuppertal umgesetzt.