Seit Ende März ist Radio Wuppertal wieder dichter an seine Hörer gerückt. Der private Lokalfunk-Sender, der einst in Barmen in Räumen an der Friedrich-Engels-Allee in Sichtweite der Wupper startete, hat sich von der „Grünen Wiese“, dem früheren Pressehaus am Otto-Hausmann-Ring an die Flussader der Stadt zurückbewegt. Das neue Domizil befindet sich in den Elba-Hallen an der Moritzstraße unweit des Robert-Daum-Platzes in Elberfeld.

In der letzten März-Woche bezog die Radio Wuppertal-Crew um Chefredakteur Georg Rose die neuen Räume und produziert seine Sendungen nun dort, wo einst die weltbekannten Elba-Ordner hergestellt worden sind.