In Wuppertal sorgte er am 23. Januar für einen Riesenandrang bei einer Autogrammstunde. Die endete mit dem Abbruch. Erfolgreich ist der junge deutsche Chartstürmer Mike Singer (18) aber weiterhin. Wie kürzlich bestätigt wurde, tritt er am 22. Februar live beim ESC-Vorentscheid „Unser Lied für Lissabon” auf und performt dort als musikalischer Stargast „Deja Vu” aus seinem gleichnamigen zweiten Album (ab 20:15 Uhr, live im Ersten).

„Deja Vu” stürmt die Charts

„Deja Vu”, das Album, erschien vier Tage vor Singers Besuch in der Wuppertaler Saturn-Filiale und steht seinem überragenden 2017er Debütalbum „Karma” in nichts nach. Der Longplayer thematisiert die rasanten Veränderungen der letzten eineinhalb Jahre und platzierte sich kurz nach Veröffentlichung auf Platz eins.

„Früher, als ich davon geträumt habe, die Musik zu meinem Beruf zu machen, entstanden unzählige Bilder in meinem Kopf. Ich stellte mir vor, wie es wohl sein könnte, was ich mir wünschte”, erzählt Mike Singer über den Moment, wenn Träume wahr werden.