Bei heftigen Regen- und Hagelschauern begrüßten die Wuppertaler das Neue Jahr. Ausgerechnet als die Zeiger der Uhren auf null Uhr sprangen, setzte wieder starker Niederschlag im Tal ein. Das hielt aber die Freunde des Feuerwerks nicht davon ab, ihre Raketen und Böller zu zünden. Eine knappe Stunde war die Stadt hell erleuchtet - dann zog es auch die härtestgesottenenen Amateur-Feuerwerker wieder ins Trockene.