Focus online hat für Euch die fünf schönsten und interessantesten Weihnachtsmärkte in Nordrhein- Westfalen herausgesucht. Wuppertal total möchte unseren  Wuppertalern diese Auswahl nicht vorenthalten.

SOEST, geöffnet bis 22. Dezember, So- Do. 11 - 20 Uhr, Fr./Sa. 11- 21 Uhr. Der stimmungsvolle Markt ist in der historischen Altstadt aufgebaut. Christbaumschmuck, Holzspielzeug und Kunsthandwerk warten  auf ihre Abnehmer.

DORTMUND, 3,6 Millionen Gäste besuchen  diesen größten Weihnachtsmarkt Deutschlands mit seinen 300 Markständen in der Weihnachtszeit. Geöffnet ist der Markt bis 30. Dezember, Mo.- Do. 10- 21 Uhr, Fr./Sa. 10- 22 Uhr, So 12- 21. Uhr. An den Weihnachtstagen gelten besondere Öffnungszeiten.

DÜSSELDORF , der riesige Markt besteht aus über 200 nostalgischen Holzhütten. Es gibt auch eine Eislaufbahn am Gustav- Gründgens- Platz. Besucher sind bis zum 30. Dezember herzlich eingeladen. So-Do. 11- 20 Uhr, Fr./Sa.. 11- 21 Uhr. An den Weihnachtsfeiertagen geschlossen.

KÖLN, Am Alten Markt und am Heumarkt gibt es bei weihnachtlichem Licht u.a.  viele Kunstobjekte zu bestaunen. Zusätzlich ist ein Weihnachtswald aufgebaut. Bis zum 23. Dezember ist So.- Do. 11- 21 Uhr und Fr./Sa. Von 11- 22 Uhr geöffnet.

SIEGBURG, Es empfängt Euch auf dem Marktplatz ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt  mit Handwerkern und Kaufmannsleuten. Gaukler unterhalten mit spektakulären Darbietungen die Besucher. Geöffnet bis 22. Dezember, So.- Do. 11- 20 Uhr, Fr./Sa. 11- 21 Uhr